LISA DOBY AND BAND

| LISA DOBY - PIANO, GUITAR, LEAD VOC | AUREL KING - GUITAR |
BERNHARD EBSTER - CONTRABASS
| JAY SPIELDENNER - DRUMS

Tickets Weitere Konzerte Infos

HUND & HYBRIS

| MALTE BOGNER - PIANO | MALTE SCHILLER - SAXOFON |
ALISTAIR DUNCAN - POSAUNE
| SIDNEY WERNER - KONTRABASS |
ALEXANDER SCHILDHAUER - DRUMS

Tickets Weitere Konzerte Infos

    Über Beyond Blue Connection

    Beyond Blue Connection ist ein kulturelles Netzwerk. Wir wollen Menschen zusammenführen, denen Blues, Jazz & Beyond am Herzen liegen. Dabei ist vor allem wichtig, dass unsere Kulturarbeit über das rein Musikalische hinaus geht. Wir sehen in „unserer“ Musik den Ankerpunkt für eine soziokulturelle Bewegung. In dieser sollen Rassismus und elitäres Gehabe keinen Platz haben. Stattdessen suchen wir Freiheit und Liebe!

    Blau ist eine besondere Farbe. Sie steht für Sympathie, Harmonie, Treue. Wir assoziieren mit ihr die Ferne des Himmels. Oder die Tiefe des Meeres. Die Menschen verbinden mit der Farbe „Blau“ Sehnsucht, Entspannung und Wahrheit. Von ihr geht eine magische Wirkung aus. Blaue Gegenstände sollen gute Kräfte anziehen und böse Geister abschrecken.

    Auch im „Blues & Jazz“ hat „blue“ einen besonderen Stellenwert. In zahllosen Titeln spielen die vier Buchstaben eine tragende Rolle. Ohne „blue notes“ gäbe es schließlich keinen Jazz. Sie sind die Folge der fruchtbaren Begegnung der afrikanischen und europäischen Musiktradition. „Blue Notes“ eröffnen durch ihre Schwingungen die Klangfarbe dieser Kultur. „Die blauen Töne“ liefern die Freiheit für die Improvisation, welche diesen Sound-Kosmos so auszeichnet.

    „Beyond Blue" meint nun folgendes: Wir sind in dieser „blauen Tradition" zutiefst verwurzelt. Der eine mehr im Blues, der andere mehr im Soul oder Jazz. Alle stehen aber in der „schwarzen" kulturellen Muttererde. Und wir atmen den blauen Duft der Freiheit. Die Beyond Blue - Connection will aber nicht „angewurzelt" stehen bleiben. Uns interessiert das Darüber-hinaus-Gehen. Wir lieben Grenzgänger und neugierige Spürnasen. Mike Hennessey und Frank Kleinschmidt haben es auf den Punkt gebracht:

    „In the tradition of out of the ordinary!"

    Bei der Beyond Blue - Connection dreht es sich zunächst um die neue Szene in dieser Tradition. Wir werden vor allem Geheimtipps vorstellen. Die Fackelträger der blauen Zukunft. Und „Ja!“, auch die alten Ritter (♀/♂) vom blauen Kreuz sind begeistert. Jazz hat ja nicht nur Swing, Blues, Improvisation und Groove. Er oder sie ist für uns auch eine Bewegung. Eine Einstellung zum Leben. Da ist es doch erfrischend, dass die Jugend die Parkas wieder auspackt. Sich die selbstgestrickten Schals umlegt. Und los swingt und grooved, dass der Staub nur so von den morschen Knochen springt. Two Steps statt Gleichschritt.

    • Madagaskar - Fête de la musique


      Stadthalle Weinheim - StudioBühne

    • Gaststätte zum Heissen Hirten


      Stadthalle Weinheim - StudioBühne

    • Bluebird Award - Anke Helfrich


      Jazzinstitut Darmstadt

    • Ramón Valle


      Jazzinstitut Darmstadt

    • Peter Klohmann's Christmas Production: Gsus


      Stadthalle Weinheim - StudioBühne

    • Hund und Hybris


      Stadthalle Weinheim - StudioBühne

    Vormerken oder verpassen!

    Melden Sie sich jetzt zum Beyond Blue Newsletter an um
    über alle News und Konzerttermine informiert zu werden.

    Bitte geben Sie Namen und Emailadresse an.

    Das Netzwerk

    Ein Netz besteht ja aus mehreren Strängen, die von Knoten zusammengehalten werden. Der Masterknoten - also wir - sind vier Leute: Alexander Schildhauer, Ben Schmidt, Peter Klohmann & Thomas Rauch. Sie sind der "Thinktank" der Beyond Blue - Connection . Alle bringen ihre verschiedenen Kompetenzen und Ressourcen ein.

    Das Netzwerk ist eng mit creActiv - soziokulturelle Projekte e.V. verknüpft und verzahnt. Der Verein übernimmt die organisatorischen und veranstaltungstechnischen Aufgaben. Über ihn werden auch die Finanzen abgewickelt. Er ist gemeinnützig für die Zwecke Bildung, Jugend- & Kulturarbeit und Völkerverständigung.

    Ein enger Partner des Netzwerkes ist creativecats - Agentur für Kommunikation in Hirschberg. Ihr verdanken wir unser tolles öffentliches Auftreten.

    In einem weiteren "Ring" ist Beyond Blue - Connection mit dem Kulturbüro der Stadt Weinheim und der StudioBühne Fürth von Mattl Dörsam verbunden. Auch Michael Wiegand und sein Café Central sind in diesem Zusammenhang zu nennen.

    Vier gewinnt!
    Jedes Netz hat "Ankerpunkte", an denen es befestigt ist. Einige haben wir soeben beschrieben. Die wichtigsten "Verankerungen" bei der Beyond Blue Connection sind aber zweierlei: Die Solidarität unserer Musiker und die Treue unseres Publikums zu unserer Musik. Beide honorieren den Anspruch von BB: „Hier wird kein Geld gedruckt, sondern die Liebe zur Musik gepflegt. Soul beats Money!!“

    Aber ein Netzwerk hat auch "Knoten". Vor allem in der Mitte - dort wo der Druck am Größten ist. Bei unserer Connection sind das gleich vier "Knoten", die "sich an den Händen halten". Vier ist eine besondere Zahl. Sie steht für das Irdische. Die vier Elemente oder vier Himmelsrichtungen. Die vier Jahreszeiten und die vier Temperamente. Vier Erzengel oder „vier Fäuste für ein Halleluja“. Vier Musketiere und The Fab Four. Bei der Beyond Blue Connection steht 4 für den Think Tank der Kulturinitiative. Um Mehr über uns zu erfahren, klickt euch durch die einzelnen Profile!

    Ben Schmidt - Mund und Bauch!
    "Der Ansager" hat Gunnar Fuchs (KulturBüro) ein Foto seiner Ausstellung "Weinheimer Portraits" betitelt. Nein, er meint damit nicht "Großmaul". Vielmehr wollte er die Fähigkeit des bald 70jährigen Erziehungs- und Sozialwissenschaftlers veranschaulichen, "Dinge auf den Punkt zu bringen!" Manchmal sagt der Präsident von creActiv aber halt auch an, "wo es lang gehen soll!" Und "der Bauch" drückt gelegentlich Mauern ein oder lässt Dinge abprallen und verdauen (Hier geht's zum Facebook-Profil).

    Nach 24 Jahren "Muddy´s Club" (Gründer, Präsident, Künstlerischer Leiter) kann die "schillernde Jazzpersönlichkeit" (Weinheimer Nachrichten) nichts so schnell erschüttern. Im Zentrum des Taifuns herrscht bekanntlich Ruhe!

    Thomas Rauch - das magische Auge!
    Vermutlich ist es schon aufgefallen: BB ist nicht nur eine ausgefallene Klangwelt. Wir haben auch einen ganz besonderen Look! Hierfür "zeichnet" der Kommunikations-Designer Thomas Rauch und seine creativecats - Agentur für Kommunikation verantwortlich. Der CEO und Art Director hat ein spezielles Faible für Musik – afro-amerikanische Musik.

    Er ist mit Rap, Soul und Funk groß geworden. Im Wilden Westen Weinheims (WWW). Er wurde Vorstands-Assistent bei creActiv und arbeitete in Muddy’s Club mit. Dabei entdeckte er die Wurzeln seiner Musik: Blues & Jazz. Und Thomas verliebte sich unsterblich in die alten Herrschaften. Mr. Blues and Lady Jazz. Als „Bandhand“ entstanden Freundschaften zu Larry Garner, Michael Hill, Sharrie Williams, Eddie Palmieri , Roberta Gambarini.

    Das Youngblood entwarf bereits im Studium u. a. Art Works für die Sweet Soul Musik Revue. Heute ist Thomas Rauch die No. 1 für den Magic Graphic Ride. Selbst unser Master Mind Peter Klohmann ließ sich von ihm seinen visuellen Maßanzug verpassen. Uffbasse! Beyond Blue ist sein Hobby! Professionell haben die cats noch ganz andere Sachen drauf (www.creativecats.de).

    Alexander Schildhauer - die Nase!
    Der Schlagzeuger und Perkussionist ist der "Künstlerischer Leiter". Der Sound von afro-amerikanischer Musik geht seit langem dem Kulturmacher nicht mehr aus dem Kopf. In Holland lernte er an der University of Arts (ArtEZ) über den musikalischen Tellerrand zu sehen und hören. Alex arbeitete hier mit Musikschaffenden aller Stilrichtungen und Gattungen, mit bildenden KünsterInnen, TänzerInnen und KomponistInnen zusammen.

    Nach seinem Abschluss als Schlagzeuger (BoA) zog er mit Studienfreunden nach Berlin. Er wurde Mitbegründer des Labels eightydays records (www.eightydays.de). Durch sein Studium an der ArtEZ und seine professionelle Tätigkeit ist er der ideale Fährtensucher und Spurenleser. Alex Schildhauer verfügt über ein unglaubliches Netzwerk aus jungen, kreativen und besonderen MusikerInnen. Mit vielen hat er selbst gespielt oder kennt sie von gemeinsamen Auftritten.

    Den meisten Musikfreunden wird er von "Hund und Hybris“, MALKY" oder von "Bois de Rose" ein Begriff sein. Er wirbelt aber in Berlin und 16.000 km Umgebung überall mit, wo es gute Musik gibt. Von Malle bis Madagaskar. Von New York bis Neuschwanstein. Seinem magischen blauen Blick entgeht kein Geheimtipp. Statt Scheuklappen hat er Panorama Weitwinkel.

    Peter Klohmann - das Ohr!
    Der Klangmagier in der blauen Power-Point Zentrale. Der doppelte Master ist einer der besten Holzbläser des modernen Jazz. Und einer der innovativsten jungen Komponisten.

    Sein "Saxolegacy" Konzert zum Beispiel vereint einen vierstimmigen Streichersatz mit vier (Bass)Posaunen, vier Fagotten, die Orgel mit vier Manualen, eine Querflöte und vier Schlagzeugsets (an einem saß "unser Alex"). Ein Meisterwerk des synphonischen Jazz rund um die vier. Peter Klohmann ist der Schrecken der Jazz-Polizei.

    Seine Produktionen sind kalkulierte musikalische Tabubrüche. Sein „Syndikat“ verkettet Disco, Funk und HipHop. Sein „Sound of Love“ lässt mit vier Trompeten liebestollen Dancefloor mit zuckersüßem Soul.